Die Kinder der Amethystgruppe haben im Dezember das Schulmuseum besucht und dort tolle Lebkuchenfiguren hergestellt.  In eigenen Texten erzählen sie von diesem Ausflug.

Im Schulmuseum

Am Freitag ist meine Klasse zum Schulmuseum gegangen. Wir sind erstmal zur Haltestelle gegangen, wir haben auf den Bus gewartet, als der Bus angekommen war, sind wir eingestiegen, sind nach Sebaldsbrück gefahren. Als wir in Sebaldsbrück waren, sind wir in die Straßenbahn umgestiegen, sind in die Straßenbahn eingestiegen und sind zum Schulmuseum gefahren. Als wir ausgestiegen sind, sind wir den Rest zum Schulmuseum zu Fuß gegangen. Als wir rein eggangen sind, sind wir in einen Raum gegangen wo wir die Jacke ausgezogen haben und gefrühstückt haben. Nachdem wir gefrühstückt haben, hat uns Frau Zach abgeholt. Nachdem Frau Zach uns abgeholt hat, sind wir nach oben gegangeen. Als wir oben waren, sind wir in den Stuhlkreis gegangen, haben uns 3 Geürze angeguckt: Zimtstangen, Anis, Muskatnüsse. Nachdem wir die 3 Geürze angeguckt haben, sind wir in den Nebenraum gegangen und haben Lebkuchen genommen. Es gab 3 Sorten: einen Weihnachtsmann, einen Tannenbaum und ein Pferd. Ich habe einen Tannenbaum genommen. Nachdem wir die Lebkuchenfiguren ausgesucht haben, haben wir die Lebkuchen genommen, haben die auf Tische gelegt und haben angefangen zu verzieren. Ich saß mit Lamia, Hanna und Roni am Tisch. Als wir fertig waren, sind wir wieder zum Nebenraum gegangen, haben die Lebkuchen auf den Tisch gelegt, sind zum Tisch gegangen und haben die anderen Lebkuchen angeguckt. Zuletzt sind wir mit den Lebkuchen zur Schule gegangen.

(Text von Muhammad)

 

Im Schulmuseum

Als erstes sind wir mit dem Bus und der Straßenbahn gefahren. Danach sind wir angekommen. Als erstes waren wir unten in einem Raum. Wir haben dort gefrühstückt. Danach hat uns eine Frau abgeholt. Wir sind nach oben gegangen. Wir haben Gewürze gerochen. Die Gewürze hießne Zimt, Muskat und Anis. Wir sind in den Nebenraum gegangen. Wir haben Lebkuchenfiguren gesehen. Die Figuren waren Nikolaus, Pferd und Tannenbaum. Wir sind dann zum Nebenraum gegangen. Wir haben die Lebkuchenfiguren verziert. Wir sind wieder zum anderen Raum gegangen. Dann hat Berra uns ein Gedicht vorgelesen. Wir sind dann  wieder nach unten gegangen. Wir haben ein bisschen gefrühstückt. Dann haben wir unsere Jacken angezogen. Wir sind dann wieder zurück gegangen.

(Text von Rojbin)